Neuigkeiten
15.05.2014, 16:42 Uhr
Schnelles Internet für Gewerbegebiete
135 Firmen mit mehr als 2.500 Arbeitsplätzen surfen schneller
Die Telekom hat jetzt mit den Ausbauarbeiten in Hövelhof begonnen. Über 260 Anschlüsse in den Gewerbegebieten Nord, Josef-Förster-Str. und Schierbusch erhalten ab Ende 2014 Zugang zu schnellen Internet-Anschlüssen. Die Übertragungsgeschwindigkeit erreicht bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s)
Bürgermeister Michael Berens, Josef Breuers, Netzausbau Telekom Deutschland GmbH und Paul Hils, Breitbandausbau Hövelhof
„Schnelle Internetzugänge sind heute unverzichtbar! Deshalb beseitigt der Breitbandausbau jetzt einen gravierenden Wettbewerbsnachteil der ansässigen Unternehmen.“, so Bürgermeister Michael Berens anlässlich des Ausbaustarts. „Für die Gewerbetreibenden wird damit der lange geforderte Breitbandausbau endlich Realität. Heute erschließen wir ein 100 ha großes Gewerbegebiet, auf dem 135 vorwiegend produzierende Unternehmen mit mehr als 2.500 Arbeitsplätzen ihren Sitz haben. Die Zeiten, in denen unsere Unternehmer auf der Kriechspur des Internets unterwegs waren, gehören damit ein für alle Mal der Vergangenheit an“, so Bürgermeister Berens weiter.  „Ebenso werden Arbeitnehmer mit Home Office und angrenzende Privathaushalte vom schnellen Internet profitieren können.“ „Wir treiben die Ausbauarbeiten zügig voran, verspricht Josef Breuers, Projektleiter des Ausbaus der Deutschen Telekom in Hövelhof. .„Im ersten Ausbauabschnitt werden ca. zwei Kilometer Glasfaserkabel neu verlegt und sechs neue Netzverteiler aufgebaut. Damit bringen wir VDSL ins Feld“ erläutert Josef Breuers und führt weiter aus: „Die Breitbandtechnologie VDSL unterscheidet sich vom klassischen DSL (Digital Subscriber Line) mit Geschwindigkeiten von bis zu 16 MBit/s durch höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Mit VDSL kann derzeit eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 10 MBit/s beim Heraufladen und 50 MBit/s beim Herunterladen erreicht werden.“